Die Mitgliedsprojekte des Femnet

BellZett e.V.

Sudbrackstraße 36a | 33611 Bielefeld
Telefon 0521 / 12 21 09 | Fax 0521 / 12 21 06
info@bellzett.de
www.bellzett.de

Gewalt vorzubeugen setzt voraus, ein Bewusstsein für die eigenen Rechte, Stärken und Ressourcen zu entwickeln.

Der Verein BellZett e.V. führt, seit über 30 Jahren, Maßnahmen zur Gewaltprävention und Persönlichkeitsstärkung für Mädchen ab fünf Jahren und Frauen jeden Alters, sowie für Multiplikatorinnen und Eltern durch. Die Kurse und Angebote zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung basieren auf dem frauenspezifischen Ansatz des »WenDo« und den Methoden präventiver Bewegungs- und Körperarbeit, die darauf ausgerichtet sind, ein positives Körpergefühl zu entwickeln, den eigenen Körper wertzuschätzen und sich in den eigenen Grenzen, Stärken und Ängsten auszukennen. Alle Konzepte sind gendersensibel, altersspezifisch, interkulturell und inklusiv ausgerichtet.

Frauen helfen Frauen
Frauenhaus e.V. Bielefeld

Postfach 101165 | 33511 Bielefeld
Telefon 0521 / 17 73 76 | Fax 0521 / 17 73 66
mail@autonomes-frauenhaus-bielefeld.de
www.frauenhaus-bielefeld.de

Unser Frauenhaus ist ein Schutzraum für Frauen und Kinder, die Schutz vor Gewalt in jeder Form suchen.

Wir bieten Frauen mit oder ohne Kinder eine vorübergehende Schutz- und Unterkunftsmöglichkeit , solange bis sich ihre Bedrohungssituation geklärt hat.

Unsere Adresse ist anonym, um dem Schutzaspekt soweit wie möglich Rechnung zu tragen.

Im Frauenhaus erhalten Frauen Beratung in finanziellen, sozialen, psychischen und erzieherischen Fragen.

Ferner bieten wir Unterstützung bei der weiteren Lebensplanung und helfen den Kreislauf der Gewalt auch langfristig zu beenden.

Frauenkulturzentrum e.V.

Meller Straße 2 | 33613 Bielefeld
Telefon 0521 / 6 86 67
fraze@fraze.de
www.fraze.de

Seit 1984 gibt es das Frauenkulturzentrum e.V., das sich als einziges kulturelles Zentrum für Frauen und Lesben in Bielefeld und Ostwestfalen als Treffpunkt für Frauen verschiedenen Hintergrunds etabliert hat. Das FraZe bietet Kommunikation, Austausch sowie Offenheit für alle Frauen jeglichen Alters, jeglicher sexueller Orientierung oder Herkunft. Egal, ob es um Fragen der Gleichberechtigung, Gewalterfahrung, Frauen-Kulturort, um Outing Beratung, Migrantinnenberatung oder frauenpolitische Diskurse geht, der Treffpunkt FraZe ist einzigartig in OWL und ein fester Bestandteil der Bielefelder Frauen-Lesben-Kultur. Das Fraze bietet FrauenLesbenTrans* (only male-to-female) einen Raum für kulturelle Aktivitäten, Austausch und Kreativität. Hier können selbstorganisiert eigene, kreative Ideen umgesetzt werden.

Frauennotruf Bielefeld e. V.

Jöllenbeckerstraße 57 | 33613 Bielefeld
Telefon 0521 / 12 42 48 | Fax 0521 / 17 64 78
info@frauennotruf-bielefeld.de
www.frauennotruf-bielefeld.de

Der Frauennotruf Bielefeld e.V. unterstützt Frauen und Mädchen ab 16 Jahren, die sexualisierte Gewalt, also z.B. Vergewaltigung, sexuelle Nötigung, sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz und Stalking erleben mussten. Wir bieten telefonische und persönliche Beratung auch in russischer und türkischer Sprache an. Die Beratungen dienen einerseits dem Herstellen äußerer Sicherheit und der psychischen Stabilisierung. Andererseits bieten wir auch Informationen und Entscheidungshilfe bei der Frage, ob eine Anzeige erstattet werden soll. Wir vermitteln RechtsanwältInnen, ÄrztInnen und TherapeutInnen. Außerdem begleiten wir z.B. zur Anzeigenerstattung bei der Polizei und Rund um das Gerichtsverfahren. Neben den Betroffenen beraten wir auch unterstützende Angehörige. Unsere Beratungen sind kostenlos und unterliegen der Schweigepflicht!

Mädchenhaus Bielefeld e. V.

Renteistraße 14 | 33602 Bielefeld
Telefon 0521 / 17 88 13 | Fax 0521 / 5 21 63 20
maedchenhaus-bielefeld@t-online.de
www.maedchenhaus-bielefeld.de

Der Schwerpunkt der Arbeit des Mädchenhauses liegt in der Unterstützung von Mädchen und jungen Frauen, die sexualisierte, körperliche und seelische Gewalt erlebt haben. Mädchen und junge Frauen werden darin gestärkt und unterstützt, für sich neue Zukunftsperspektiven zu entwickeln.

In den verschiedenen Arbeitsbereichen des Mädchenhauses: Der Beratungsstelle, der Zufluchtstätte, der Fachberatungsstelle gegen Zwangsheirat, dem Clearinghaus Porto Amāl und dem Mädchenwohnen Linah finden Mädchen und junge Frauen aus den unterschiedlichsten Lebenswelten Beratung – auch online, oder als Chatberatung – und Begleitung, eine anonyme geschützte Unterbringung sowie auch Schutz und Hilfe nach einer Flucht und Unterstützung bei der Verselbständigung. Auch Fachkräfte und Bezugspersonen, die sich für Mädchen engagieren, erhalten fachlich qualifizierte Beratung und Unterstützung.
Aktuelle Themen wie Hilfe für Flüchtlinge, Inklusion, Intersektionalität, Diversität, Neue Medien haben eine hohe Bedeutung für unsere Arbeit. Auch für den Gewaltschutz von Mädchen und junge Frauen mit Behinderung entwickelt das Mädchenhaus Empowerment- Beratungs- und stationäre Schutzangebote.

Weitere Angebote:
www.zwangsheirat-nrw.de
www.maedchenhaus-flucht.de

Mädchentreff Bielefeld e. V.

Alsenstraße 28 | 33602 Bielefeld
Telefon 0521 / 17 94 50 | Fax 0521 / 3 29 21 21
kontakt@maedchentreff-bielefeld.de
www.maedchentreff-bielefeld.de

Der Mädchentreff Bielefeld e.V. ist Freizeittreff und Bildungseinrichtung für Mädchen und junge Frauen ab 8 Jahren bis ca. 22 Jahre. Unser Ziel ist es, uns für Selbstbestimmung und Chancengleichheit für Mädchen in unserer Gesellschaft einzusetzen.

Wir bieten vielfältige niedrigschwellige Freizeitangebote in unseren Räumen in der Alsenstraße 28. Wir arbeiten zu Schwerpunktthemen wie rassismuskritische Mädchenarbeit, Lebensplanung und Berufsorientierung, Ökotechnik und Umweltbildung, Medienkompetenz, Unterstützung von jungen Lesben,Gewaltprävention und Selbstbehauptung. Zu diesen Themen kooperieren wir auch mit Bielefelder Schulen und Jugendeinrichtungen. Wir sind auf dem Weg, Inklusion im Mädchentreff zu realisieren.

Der Mädchentreff ist anerkannter Träger der Jugendhilfe nach § 75 SGB VIII.

Psychologische Frauenberatung e.V.
Frauenberatungsstelle Bielefeld

Ernst-Rein-Straße 33 | 33613 Bielefeld
Telefon 0521 / 12 15 97 | Fax 0521 / 1 36 67 66
info@frauenberatung-bielefeld.de
www.frauenberatung-bielefeld.de

Der Verein Psychologische Frauenberatung e.V. wurde 1985 gegründet und ist Träger der Frauenberatungsstelle Bielefeld. Das Angebot der Frauenberatung richtet sich an Frauen aller Altersgruppen, Lebensformen und mit und ohne Zuwanderungsgeschichte. Psychologinnen und Pädagoginnen beraten und begleiten in Lebenskrisen und bei allen Formen aktueller und vergangener Gewalterfahrungen und deren traumatisierenden Folgewirkungen bei psychischen, sozialen und rechtlichen Fragen. Die Beratung ist mehrsprachig, neben deutsch in englisch, französisch, kurdisch, türkisch, russisch und polnsch. Die Zugangswege sind niedrigschwellig über online-Beratung, Telefonberatung und an drei Wochentagen in zweistündigen offenen Sprechstunden ohne vorherige Terminvereinbarung.

Neben der Frauenberatungsstelle engagiert sich der Verein in Präventionsprojekten in den Bereichen Verbesserung der medizinischen Versorgung von Gewaltopfern sowie in transkultureller Gewaltschutzberatung mit dem Schwerpunkt innerfamiliäre Gewalt.

Wildwasser Bielefeld e.V.

Sudbrackstraße 36a | 33611 Bielefeld
Telefon 0521 / 17 54 76 | Fax 0521 / 17 64 78
info@wildwasser-bielefeld.de
www.wildwasser-bielefeld.de

Wildwasser Bielefeld e.V. ist eine Anlauf- und Beratungsstelle für Frauen ab 18 Jahren, die in ihrer Kindheit oder Jugend sexualisierte Gewalt erlebt haben oder sich von dem Thema berührt fühlen. Der Verein bietet Unterstützungsangebote für betroffene Frauen, Angehörige, Mitarbeiter_innen aus anderen Einrichtungen und Interessierte an. Neben telefonischer und persönlicher Beratung finden regelmäßig u.a. therapeutisch angeleitete Gruppen oder auch ein offener Kontakt- und Treffpunkt statt. Seit einigen Jahren gibt es außerdem spezialisierte Angebote für ältere Frauen, ihre Angehörigen und Professionelle aus dem Sozial- und Gesundheitswesen (www.alterundtrauma.de). Wildwasser Bielefeld e.V. führt Fortbildungen, Seminare und Vorträge zum Thema durch.